Accesskeys

Schweizer Kindermuseum
Das Haus der Generationen
CH-5400 Baden

Service

Inhalt

Patronatskomitee Schweizer Kindermuseum


Doris Athanas

Ehemalige Präsidentin Förderverein Schweizer Kindermuseum


«Das Kindermuseum – ein Haus zum Staunen, Experimentieren und Verweilen für Klein und auch Gross – fasziniert mich immer wieder von Neuem. Spannende, ständig wechselnde Ausstellungen und Aktivitäten laden zu wiederholten Besuchen ein ... und in den Archiven lagern noch unzählige Preziosen. Die Zukunft bleibt spannend!» 


Pascale Bruderer Wyss

Ständerätin


«Das Kindermuseum lädt zum Entdecken ein und bewahrt wertvolle Traditionen davor, in Vergessenheit zu geraten. Aber nicht nur das! Seine ‹Wunderkammern› fördern den Generationendialog und führen uns vor Augen, wie unglaublich wichtig es ist, die Persönlichkeit der Kinder zu stärken.»


Christine Egerszegi-Obrist

Ehemalige Ständerätin


«Nicolas staunt über den Trichter, den er ins Wasser zaubern kann, Elena ist fasziniert, wie ihre feine Hand zur Eisenfaust wird, Lukas vergisst die Welt beim Beobachten der Züge, Pascal hüpft vor den Spiegeln, die ihn lang und schmal abbilden – und ich geniesse dabei wunderbare Stunden im Kindermuseum mit meinen Enkelkindern.»


Dr. Bertrand Piccard

Ballonfahrer, Aeronaut und Psychiater


«Jedes Kind ist ein Weltentdecker. Als Wissenschaftler, Abenteurer und Arzt erforsche ich die Welt und meine eigenen Grenzen. Ich teile mit dem Schweizer Kindermuseum das Anliegen, das Bewusstsein der Menschen für aktuelle Herausforderungen zu schärfen.»


Dr. Ellen Ringier

Präsidentin Stiftung Elternsein, Herausgeberin der Elternzeitschrift Fritz+Fränzi



«Es ist vermessen, anzunehmen, dass es alleine den Schulen obliegt, Kinder und Jugendliche zu bilden! Ein wichtiger Teil von Bildung geschieht im ausserschulischen Bereich, unter anderem in einem Kindermuseum.»


Maja Wanner

Ehemalige Präsidentin Förderverein Schweizer Kindermuseum 






«Das Kindermuseum bringt für alle Besucher Aha-Erlebnisse: Kinder lernen anhand von Spielzeug die Welt verstehen, Eltern und Erzieher begreifen beim Gang durch das Museum die individuelle Entwicklung des Kindes, und für historisch Interessierte wird die Kulturgeschichte der Kindheit aufgezeigt. Und das alles ist trotz wissenschaftlich seriösem Fundament mit Lust an Spiel und Entdeckerfreude verbunden. Ich gewinne bei jedem Besuch neue Einsichten in die Kinderwelt.»