Accesskeys

Inhalt

Internationaler Museumstag 2019

Sonntag, 19. Mai 2019, 10–17 Uhr

«Museen – Zukunft lebendiger Traditionen»

 

Führungen (11, 14 und 16 Uhr)

Brettspiele als lebedinge Traditionen des Menschen
Das gemeinsame Spielen von Brettspielen gehört seit Jahrtausenden zu den lebedingen Traditionen des Menschen. Kurzführungen geben Einblick in die Spielkultur der letzten 300 Jahre. Womit haben Kinder früher gespielt? Welchen Stellenwert hatte das Spielen in der Familie? Wie hat sich die Tradition des Spielens über die Jahrhunderte entwickelt?

Workshop für Kinder (ganzer Tag)

Brettspiele zum Ausprobieren
In der Museumswerkstatt können Klein und Gross gemeinsam Brettspielklassiker aus dem 20. und 21. Jahrhundert ausprobieren.

 

Die Badener Museen sind vernetzt! Mit Bus und Kutsche bringen wir Sie von Museum zu Museum und um 11, 14 und 16 Uhr findet in jedem Museum eine Kurzführung zu folgenden Themen statt:

Workshop für Kinder
Von 10–17 Uhr findet in allen Museen ein Programm für Kinder statt.

Mit Kutsche und Bus von Museum zu Museum
Bus: 11–12 Uhr und 13.30 –17 Uhr, halbstündlich. Start: Museum Langmatt.
Kutsche: 11–16 Uhr, stündlich. Start: Schweizer Kindermuseum.

 

Historisches Museum Baden
11.00 Uhr Filmpräsentation "Lebendige Sammlung" mit Sepp Schmid
14.00 Uhr Winzer Michael Wetzel gibt Auskunft, inkl. Weindegustation
16.00 Uhr Podcast-Vernissage "Wer isch Pfrau Fajferman gsi? von Lorenz Belser

Kunstraum Baden
Der Künstler Eric Hattan baut Erinnerungen um: Er stemmt Möbel (u.a. aus seinem Elternhaus) mit langen Stangen an die Decke oder türmt den Inhalt von Schränken zu schwindelerregenden Skulpturen. Wie Erinnerungen zu Kunst werden, ist an den Kurzführungen zu erfahren.

Museum Langmatt
Die Browns sind im Museum Langmatt immer noch präsent. Monika Cavedon-Schneider, die Tochter des damaligen Gärtners, kannte die Besitzerfamilie persönlich und lässt alle an ihren Erinnerungen teilhaben.