Accesskeys

Inhalt

«175 Jahre Spanisch-Brötli-Bahn»


Mit Volldampf in ein neues Zeitalter

Am 7. August 1847 ist es so weit: Der erste Zug der Spanisch-Brötli-Bahn fährt von Zürich nach Baden – damit ist die erste Bahnlinie der Schweiz eröffnet. Für die gesamte Schweiz bricht ein neues Zeitalter an: Die Eisenbahn beschleunigt die industrielle Revolution. Sie schafft einen riesigen Bedarf an Eisen, Stahl und Maschinen. An die Eröffnung der ersten Bahnlinie der Schweiz erinnert bis heute eines der grössten Volksfeste des Landes. In Baden wird alle zehn Jahre die sogenannte Badenfahrt gefeiert. Das mehrtägige Fest zieht mittlerweile über eine Million Besucher an.

Zum 175. Jubiläum der Eröffnungsfahrt widmet das Schweizer Kindermuseum der Spanisch-Brötli-Bahn eine Sonderausstellung. Warum führte die erste Eisenbahnlinie des Landes gerade nach Baden? Welche Geschichte steckt hinter dem Namen der Bahn? Was bedeutete das neue Verkehrsmittel für die Stadt, die Region und die Schweiz? Welche Spuren hat die Spanisch- Brötli-Bahn bis heute hinterlassen?

Im Zentrum der Ausstellung steht die detailreiche Modellanlage von Hans Germann. Entlang der Strecke Zürich–Baden warten allerlei spannende Geschichten auf die kleinen und grossen Besucher*innen. Ergänzt wird die Ausstellung durch ein vielseitiges Aktivitätenprogramm.

Die Ausstellung wird durch vielseitige Aktivitäten an den Wochenenden sowie Führungen ergänzt.

 


Dauer

Sonderausstellung vom 11. Juni 2022 bis 25. September 2022